Betreff
Förderung von Familienzentren im Kindergartenjahr 2015/2016
Vorlage
020/15
Art
Beschlussfassung öffentlich

 

Auf Grundlage der Landeskontingentierung zur Förderung neuer Familienzentren im Kindergartenjahr 2015/2016, wird die Kindertageseinrichtung „Purzelbaum“, Alte Rodung 100, des Trägers BKJ als siebtes Familienzentrum in Eschweiler entwickelt. 

 

Mit Rundschreiben Nr. 42/874/2015 vom 06.01.2015 hat das LVR-Landesjugendamt Rheinland einen Erlass des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen übersandt (Anlage), wonach die Landesregierung ab dem neuen Kindergartenjahr 2015/2016 weitere 100 neue Familienzentren fördern wird.

 

Hiernach sollen Anträge für die neuen Familienzentren bis 15.06.2015 gestellt werden.

Innerhalb dieses Kontingentes erhält die Stadt Eschweiler die Möglichkeit, zusätzlich zu den bestehenden Einrichtungen, ein weiteres Familienzentrum zu entwickeln.

 

Bisher wurden im Jugendamtsbezirk Eschweiler die nachfolgenden Kindertageseinrichtungen zu Familienzentren ausgebaut:

 

  • Kindertagesstätte „Wunderland“, Pfarrer-Appelrath-Straße 10 (Stadtteil Eschweiler-Ost,

Träger: AWO KiSA gUG),

  • Kinder- und Familienzentrum St. Marien, Am Burgfeld 9, (Stadtteil Röthgen,

Träger: Caritas Lebenswelten GmbH),

  • Kindertagesstätte BKJ Jahnstraße, Jahnstraße 25 (Stadtteil Eschweiler-West,

Träger: BKJ der Stadt Eschweiler),

  • Kindertagesstätte „Der kleine Prinz“, Friedrich-Ebert-Straße 46 – 48 (Stadtteil Dürwiß,

Träger: AWO KiSA gUG),

  • Kath. Kindertagesstätte St. Theresia, Englerthsgärten 2 (Stadtmitte,

Träger: Kath. Kirchengemeinde St. Peter und Paul),

 

Darüber hinaus befindet sich die Kindertagesstätte „Zauberhut“, Franz-Rüth-Straße 1 a (Stadtteil Eschweiler-West, Träger: AWO KiSA gUG) im Zertifizierungsverfahren.

 

Die Verwaltung hat alle Träger von Kindertageseinrichtungen in der Stadt Eschweiler über den Erlass in Kenntnis gesetzt und aufgefordert, eine Interessensbekundung bis Ende Januar 2015 dem Jugendamt mitzuteilen.

 

Bis auf den Träger BKJ (Betreuungseinrichtungen für Kinder- und Jugendliche der Stadt Eschweiler), hat kein weiterer Träger Interesse an der Entwicklung eines neuen Familienzentrums bekundet.

Seitens der BKJ wurde der Vorschlag unterbreitet, die Kindertagesstätte „Purzelbaum“, Alte Rodung 100, (Stadtteil Pumpe) als Familienzentrum zertifizieren zu lassen.

Es handelt sich um eine 5-gruppige Einrichtung, die alle  Betreuungsformen anbietet, d.h. es werden Kinder im Alter vom 1. Lebensjahr bis zum Schuleintrittsalter betreut. Verschiedene Aufgabenbereiche eines Familienzentrums wie beispielsweise Elternbegleitung, Hausbesuche, Themenabende werden bereits seit längerem umgesetzt.  In der Einrichtung werden Kinder aus insgesamt 14 verschiedenen Nationalitäten betreut.

 

Seit vielen Jahren arbeitet die Einrichtung inklusiv und beschäftigt ein multiprofessionelles Team wie Erzieherinnen, Heilpädagoginnen, U3 Fachkräfte und eine Logopädin aus der freien Praxis.

 

Mit der Zertifizierung zum Familienzentrum soll der bestehende pädagogische Ansatz und familienbegleitende Aspekt vertieft und gefördert werden

 

Da im gleichen Stadtteil Wohnraum für  Flüchtlingsfamilien geschaffen werden sollen,  ist die Bereitschaft der BKJ aus Verwaltungssicht sehr zu begrüßen und zu unterstützen.

 

Die Einrichtung soll einen jährlichen Förderbetrag des Landes Nordrhein-Westfalen in Höhe von 13.000,00 Euro erhalten.

 

 

 

 

 

Die Landeszuweisungen für die Familienzentren werden vereinnahmt unter dem Ertragskonto 41413400 - LZW Familienzentren – im Produkt 063610101 - Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen und in Tagespflege -, das in 2015 über einen Ansatz von 280.000,00 € verfügt.

 

Die Landeszuweisungen werden an die Träger von Kindertageseinrichtungen weitergeleitet über das Aufwandskonto 53118230 - Weiterleitung Landeszuschüsse für die Familienzentren – im gleichen Produkt mit einem Ansatz in gleicher Höhe.

 

Keine