Betreff
Lokale Maßnahmen der Stadt Eschweiler zur Existenzsicherung von Bürger*innen in der Energiekrise; hier: Antrag der Fraktionen von SPD und Bündnis 90/ Die Grünen
Vorlage
385/22
Art
Kenntnisgabe öffentlich

Der Sachverhalt wird zur Kenntnis genommen.

 

Mit Antrag vom 29.09.2022 bitten die Fraktionen von SPD und Bündnis 90 / Die Grünen für die kommende Sitzung des Sozial- und Seniorenausschusses um Einladung von internen und externen Know-how-Träger*innen, um mit diesen in der Sitzung über die sozialen Folgen der Energieverknappung und der damit verbundenen Preiserhöhungen für Gas, Öl und Wärme zu diskutieren.

 

Auf Grundlage dieses Antrages wurden für die Sitzung der Leiter der Geschäftsstelle Eschweiler des Jobcenters StädteRegion Aachen, Herr Jürgen Schoenen, die Geschäftsführerin des Mieterschutzvereins Aachen e.V., Frau Sandra Keilhauer und die Leiterin der Beratungsstelle Alsdorf der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen, Frau Claudia Schmitz, eingeladen.

Zudem stehen Mitarbeiter des Sozialamtes der Stadt Eschweiler für Rückfragen für Verfügung.

 

Keine finanziellen Auswirkungen.

 

Keine personellen Auswirkungen.