Betreff
Vorstellung des Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Alsdorf als Träger der neuen Kindertageseinrichtung am Blaustein-See
Vorlage
137/22
Art
Kenntnisgabe öffentlich

Der Sachverhalt wird zur Kenntnis genommen.

 

 

Seit seiner Gründung am 01.04.1958 blickt der Sozialdienst katholischer Frauen e.V. auf eine langjährige Erfahrung als freier Träger der Jugendhilfe in Alsdorf zurück.

 

Heute gehören zu den Arbeitsbereichen des SkF Alsdorf e.V. die betreuten Wohngemeinschaften für psychisch kranke Menschen und ambulante Hilfen (BEWO), die Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH), „Via Lingua“ - der ehrenamtliche Dolmetscherdienst, das Projekt „Familienpatenschaften“, die kriminalpräventive Initiative „Kurve kriegen“ des Landes NRW, Schulbegleitung sowie der „Kinderwunderladen“ – ein Gruppenangebot für Kinder psychisch kranker Eltern in Kooperation mit der katholischen Erziehungsberatungsstelle der Caritas.

 

In den letzten Jahren hat sich der SkF Alsdorf verstärkt im Bereich der Eingliederungshilfen sowohl für Jugendliche als auch für (junge) Erwachsene etabliert.

 

2015 übernahm der SkF die ambulante Flüchtlingshilfe in Alsdorf, eröffnete ein Clearinghaus für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (von Dezember 2015 bis Dezember 2017), betreut seit 2016 Verselbständigungswohngruppen für Flüchtlinge und bietet ambulante Hilfen für Geflüchtete an.

 

Seit dem 01.01.2018 betreibt der SkF Alsdorf die Jugendhilfeeinrichtung „Eckstraße“ für insgesamt 9 Plätze in Alsdorf.

 

Ab dem 01.08.2022 wird der SkF Alsdorf die fünf gruppige Kindertagesstätte „Kita am Blaustein-See“ als neuer Träger in Eschweiler führen.

 

Vertreter des SkF Alsdorf werden das Konzept im Jugendhilfeausschuss vorstellen.

 

 

 

./.

 

 

./.