Betreff
Analyse des Kreditportfolios der Stadt Eschweiler
Vorlage
023/21
Art
Kenntnisgabe öffentlich

Die durch die NRW.BANK Düsseldorf erstellte Analyse des Kreditportfolios der Stadt Eschweiler zum Bewertungsstichtag 31.12.2020 wird zur Kenntnis genommen.

 

Im Rahmen der in 2018 mit der NRW.Bank Düsseldorf geschlossenen Beratungsvereinbarung erstellte diese regelmäßige Analysen des städt. Kreditportfolios.  In der Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses am 27.11.2019 wurde durch Vertreter der NRW.Bank die Analyse des Schulden- und Derivate-Portfolios der Stadt Eschweiler zum Stichtag 23.10.2019 vorgestellt und ausführlich erläutert. In der beigefügten Anlage wird eine entsprechende Fortschreibung zum Bewertungsstichtag 31.12.2020 zur Kenntnis gegeben.

 

Insbesondere anhand der Limitsysteme 1 und 2 (Seite 13 und 14 der Analyse) ist erkennbar, dass sich der Limitstatus durchgängig positiv darstellt. Lediglich die Duration (durchschnittliche Festzinsbindungsdauer) des Portfolios (Limit 21) liegt vorübergehend außerhalb der Zielgröße von 3,0 – 5,5. Grund für den Anstieg war die Aufnahme eines Darlehens in Höhe von 5.000.000 € (VV 369/20) mit einer Laufzeit von 20 Jahren. Die Laufzeit wurde abweichend vom Limitsystem gewählt, um sich das äußerst niedrige Zinsniveau auf längere Zeit zu sichern.

 

  

 

./.

./.