Schulen in Eschweiler – fit für die Zukunft – Budgetbericht Medienentwicklung

Betreff
Schulen in Eschweiler – fit für die Zukunft – Budgetbericht Medienentwicklung
Vorlage
304/18
Art
Kenntnisgabe öffentlich

Der Budgetbericht zur weiteren Entwicklung der Informationstechnik im Bereich Schulen wird zur Kenntnis genommen.

 

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung vom 27.09.2017 einstimmig beschlossen, dass jeweils zum Stichtag 31.08. eines jeweiligen Jahres ein Budgetbericht dem Stadtrat vorzulegen ist. Inhalt des Budgetberichtes sind die im laufenden Jahr getätigten Aufwendungen inklusive deren Verwendung sowie der geplante Einsatz der noch zur Verfügung stehenden Mittel.

 

Nachfolgend sind hierzu die im Zeitraum 01.01.-31.08.2018 verausgabten und gebundenen bzw. noch zur Verfügung stehenden Mittel und deren Verwendung aufgeführt:

 

Produkt 011111002 – EDV-Dienste und Datentechnik

Sachkonto 09110002

Investitionsnummer – IV12AIB015 – Medienentwicklung Schulen

 

 

1) Ansatz 2018 (inklusive Haushaltsrest 295.362,85 €):

895.362,85 €

16.01.2018

Gymnasium Datenverkabelung Gartenstraße (2. Abschlagszahlung)

39.589,36 €

 

Gymnasium Datenverkabelung Gartenstraße (Endabrechnung)

35.208,11 €

31.01.2018

Gymnasium Umbau Serverraum

2.598,88 €

06.02.2018

KGS Don-Bosco Beamer

1.851,64€

13.02.2018

KGS Don-Bosco Medienentwicklung (EDV-Raum)

10.395,46 €

20.02.2018

Gymnasium Umbau Serverraum

926,51 €

07.03.2018

Gymnasium Datenverkabelung Peter-Paul-Straße (1. Abschlagszahlung)

38.170,77 €

 

Gymnasium Datenverkabelung Peter-Paul-Straße (2. Abschlagszahlung)

61.907,55 €

24.04.2018

Gesamtschule Beamer

892,50 €

02.05.2018

Gesamtschule Planung Verkabelung (1. Abschlagszahlung)

24.948,77 €

 

Gesamtschule Planung Verkabelung (2. Abschlagszahlung)

39.205,22 €

08.05.2018

Realschule - Smartboard inklusive Projektor

10.720,71 €

29.06.2018

Willi-Fährmann-Schule Laptop

953,17 €

06.07.2018

Gesamtschule + Gymnasium je ein Kartendrucker (Schülerausweise)

4.086,46

12.07.2018

Gymnasium – Verlegung TK-Anlage

3.829,99 €

20.07.2018

KGS Bohl – Laptop

849,11 €

23.07.2018

Gesamtschule Datenverkabelung (1. Abschlagszahlung)

27.477,72 €

 

Gesamtschule Datenverkabelung (2. Abschlagszahlung)

23.259,04 €

 

Gesamtschule Datenverkabelung (3. Abschlagszahlung)

28.032,44 €

 

Gesamtschule Datenverkabelung (4. Abschlagszahlung)

70.007,36 €

 

 

 

ISTErgebnis

Rechnungsjahr

424.910,77 €

 

Vergleich Ansatz/Ist

470.452,08 €

 

 

2) Gebundene Finanzmittel durch offene Aufträge

 

Gymnasium Planung Datenverkabelung Gymnasium Endabrechnung

19.884,12 €

Gymnasium Datenverkabelung Peter-Paul-Straße Endabrechnung

3.868,94 €

Gesamtschule Datenverkabelung Planung Abschlagszahlungen/Endabrechnung

22.275,67 €

Gesamtschule Datenverkabelung Abschlagszahlungen/Endabrechnung

244.876,27 €

Gymnasium SteuerungsPC für Smartboards

3.355,80 €

Gesamtschule SteuerungsPC für Smartboards

11.745,30 €

Gesamtschule Abschlussreinigung Verkabelung

5.601,38 €

Gesamtschule (Medienkabel Beamer Pädagogisches Zentrum)

700,00 €

 

 

SOLLErgebnis Rechnungsjahr

312.307,48 €

 

3) Frei verfügbare Mittel in 2018

158.144,60 €

 

 

4) Weitere Planung (Schätzkosten für die Gesamtfinanzierung)

 

Ersatzbeschaffungen

5.000,00 €

Gymnasium WLAN inklusive Ausleuchtung

22.000,00 €

Gymnasium Medienausstattung Verwaltungsbereich

71.000,00 €

Gymnasium Medienausstattung pädagogischer Bereich (erste Phase)

60.000,00 €

 

 

Summe

158.000,00 €

 

 

Je nach Budgetausstattung (hier: ggfls. unter Inanspruchnahme von Mitteln aus anderen Kostenstellen) sind für 2018 noch folgende Maßnahmen zur Umsetzung angedacht:

 

Ø  KGS Bergrath (Austausch Medienausstattung in den Klassenräumen)

Ø  EGS Smartboard

Ø  Gesamtschule WLAN inklusive Ausleuchtung

Ø  Gesamtschule Erweiterung Medienausstattung Verwaltungsbereich

Ø  KGS Röhe Medienausstattung pädagogischer Bereich (EDV-Raum)

Ø  GGS Weisweiler Medienausstattung pädagogischer Bereich (EDV-Raum)

Ø  KGS Dürwiß Medienausstattung pädagogischer Bereich (EDV-Raum)

Ø  Realschule Displays

 

Die Medienausstattungen der Schulen erfolgen in enger Abstimmung mit den Schulleitern unter Berücksichtigung der jeweiligen Medienkonzepte.

 

Zusätzlich zu den bereits unter Ziffer 1 bzw. 2 aufgeführten o. a. Zahlungen bzw. Aufträgen wurden für alle städtischen Schulen bedarfsorientiert verschiedene informations- und telekommunikationstechnische Einzelbeschaffungen vorgenommen, die aus haushaltstechnischen Gründen nicht zu dem o. a. Investitionskonto „Medienentwicklung Schulen“ sondern zu diversen anderen Aufwandskonten zuzuordnen sind.

 

Hierbei sind nachfolgende Maßnahmen hervorzuheben:

 

a)       IT-Bestandsaufnahme weiterführende Schulen durch die regio iT aachen

Ø  Zahlung von 9.520,00 € brutto (Kostenstelle 12000000 / Produkt 011111002 / Sachkonto 52370000)

b)       Breitbandbeauftragung inklusive Bereitstellung Corporate Network (CN) für weiterführende Schulen an die regio iT aachen in Kooperation mit der NetAachen Pro

Ø  siehe Vorlage 223/18 für den Haupt- und Finanzausschuss am 05.09.2018 (Auftragsvolumen 453.480,44 € brutto zu Lasten verschiedener Konten)

 

Entsprechend dem Beschluss des Stadtrates vom 05.07.2017 (Vorlage169/17) wurde im abgelaufenen Jahr sowie im Jahr 2018 schwerpunktmäßig Investitionen bzw. Maßnahmen in die Wege geleitet, die der Einrichtung einer grundlegenden IT-Infrastruktur sowie zur edv-technischen Ausstattung (Netz-/Servertechnik, Ausbau WAN/LAN, Netzanbindung) an den vier weiterführenden Schulen (Gymnasium, Gesamtschule, Realschule, Hauptschule) dienen, wobei hier mit dem Gymnasium und danach mit der Gesamtschule begonnen wurde.

 

Die regio iT aachen hat auf der Basis des im Mai 2017 erteilten Auftrages eine IT-Bestandsaufnahme und Konzepterstellung für die vorgenannten Schulen vorgenommen, welche im Juni 2018 abgeschlossen wurde. Bereits am 29.11.2017 wurde im Schulausschuss das vorgesehene Infrastrukturkonzept erläutert und am Beispiel der Pilotschule Städtisches Gymnasium exemplarisch dargestellt. Auf dieser Basis wurde die bereits im Städtischen Gymnasium an der Peter-Paul-Straße bzw. Gartenstraße begonnene Verkabelung weiter begleitet und Gespräche bezüglich der erforderlichen Breitbandanbindung in Höhe von 100 Mbit/s Glasfaser geführt, die letztendlich zur Beauftragung der regio iT für die Breitbandanbindung gem. Buchstabe b) (siehe oben) führte. Die Breitbandbeauftragung inklusive Bereitstellung des CN wurde für alle vier vorgenannten weiterführenden Schulen vorgenommen, wobei bezüglich der tatsächlichen Bereitstellungszeitpunkte der Leitungen eine zeitliche Staffelung gewählt wurde, um einen sukzessiven Ausbau der Digitalisierung vornehmen zu können.

 

Darüber hinaus wurde entsprechend den bisherigen Planungen eine Anbindung aller Schulen an das Verwaltungsnetz weiter fortgeführt, wobei die Anbindung des Gymnasiums mit seinen drei Standorten bis Ende 2018 vorgesehen ist. Die Anbindung der letztendlich nur noch fehlenden Hauptschule ist für 2020 geplant.

 

Für 2019 ist eine Fortsetzung der für 2018 beschriebenen o. a. Maßnahmen vorgesehen.

 

Zusätzlich sind nachfolgende Projekte bei Vorlage eines ausreichenden Budgets beabsichtigt:

Ø  Städt. Gymnasium (Ausbau der Medienausstattung im pädagogischen Bereich)

Ø  Gesamtschule (Medienausstattung im pädagogischen Bereich – erste Phase)

Ø  Realschule (Planung inklusive Durchführung der Verkabelung)

Ø  Realschule (Medienausstattung im pädagogischen Bereich – erste Phase)

Ø  Ersatzbeschaffungen Grundschulen

 

Die Maßnahmen sind mit einem erheblichen personellen Aufwand verbunden, der derzeit noch mit der vorhandenen Personalstärke bewältigt werden kann. Eine sukzessive Umsetzung im angegebenen Zeitrahmen wird ermöglicht werden können.