Errichtung einer 5-gruppigen Kindertagesstätte am Grünen Weg

Betreff
Errichtung einer 5-gruppigen Kindertagesstätte am Grünen Weg
Vorlage
187/16
Art
Beschlussfassung öffentlich

Der Errichtung einer 5-gruppigen Kindertagesstätte auf dem im beiliegenden Plan gekennzeichneten Teilgrundstück am Grünen Weg wird zugestimmt.

 

Die Verpflichtung des örtlichen Trägers der Jugendhilfe zur Einlösung des Rechtsanspruchs auf einen Betreuungsplatz erfordert u. a. wegen der in den Jahren 2011 bis 2015 deutlich angestiegenen Geburtenrate in Eschweiler eine fortlaufende Anpassung des Angebots an Plätzen in der Kindertagesbetreuung. Neben den schon projektierten Maßnahmen zur Errichtung von Kindertagesstätten auf dem Gelände der ehemaligen Hauptschule in Dürwiß und auf dem Ringofengelände ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Inbetriebnahme einer weiteren fünfgruppigen Einrichtung erforderlich. Dabei war beabsichtigt eine entsprechende Einrichtung hinter dem Sportplatz „Patternhof“ zu errichten. In der Vorbereitung dieser Maßnahme wurde jedoch deutlich, dass der Aufwand für die Erschließung, Herrichtung und Entwässerung des Grundstücks kostenmäßig und insbesondere zeitlich sehr aufwendig ist. Vor diesem Hintergrund schlägt die Verwaltung vor, die Einrichtung alternativ am Grünen Weg zu errichten.

 

Für die Bebauung bietet sich eine Teilfläche im oberen Bereich des städtischen Grundstücks an, die derzeit als Erweiterung des Spielplatzgeländes (Fußballfeld, Klettergerüst, Basketballkorb) genutzt wird. Die als Parkplatz vorgesehene Teilfläche des Grundstücks wird derzeit nicht genutzt. Die verkehrstechnische Anbindung der Fläche erfolgt über den Grünen Weg. Aufgrund der Topografie des Areals muss der genaue Verlauf der südlichen Grundstücksgrenze in Abhängigkeit zur beabsichtigten Nutzung als Außengelände für den Kindergarten im weiteren Planungsverlauf noch festgelegt werden. Auf die beiliegende Planskizze wird verwiesen.

 

Aus Kostengründen, aber auch zur Verkürzung der notwendigen Vorbereitungs- und Bauzeit soll hier die baulich gleiche Kindertagesstätte (gespiegelt) entstehen, wie sie für das Ringofengelände genehmigt ist und mit deren Bau begonnen wurde. Damit lassen sich voraussichtlich Einsparungen bei den Architekten- und Ingenieurhonoraren erzielen, sind aber auch günstigere Preise bei den ausführenden Firmen zu erwarten.

 

Der Bau der Anlage soll wie auch für die Kindertagesstätte Ringofengelände über die Strukturförderungsgesellschaft  Eschweiler mbH abgewickelt werden, als Träger ist die BKJ - Betreuungseinrichtungen für Kinder und Jugendliche der Stadt Eschweiler – vorgesehen.

Die Kosten der Baumaßnahme werden insgesamt auf ca. 2,5 Millionen Euro geschätzt. Die Finanzierung soll über die Strukturförderungsgesellschaft  erfolgen.

Die Abwicklung erfolgt durch den zu beauftragenden Architekten und die Strukturförderungsgesellschaft mit Unterstützungsleistungen durch städtische Mitarbeiter/-innen.