TOP Ö 4.2: Preiserhöhung des Mittagessens an den offenen Ganztagsgrundschulen, die von der KVA beliefert werden

Beschluss: zur Kenntnis genommen

Der Sachverhalt wird zur Kenntnis genommen.

 


Frau Wiese monierte, dass das Essen an den Grundschulen in Eschweiler zu teuer sei. Frau Seeger erklärte, dass die Essensvergabe im Schulausschuss aufgrund vorgelegter Angebote beschlossen wurde und es seitens der Schulen bisher zur Qualität des Essens keinerlei Beschwerden gebe. Nachträglich wird mitgeteilt, dass der bestehende Cateringvertrag mit dem Schuljahr 2019/2020 endet. Aufgrund einzelner sowohl gegenüber den Schulleitern als auch gegenüber der Verwaltung vorgetragener Beschwerden hinsichtlich der Preiserhöhung wurde der Caterer zur letzten Schulleiterkonferenz am 11.05.2017 eingeladen. Dort wurden den Schulleitern die bestehenden verschiedenen Alternativen (bei Verzicht auf Dessert oder Fleischkomponenten (2x pro Woche)) zur Preisreduzierung des Mittagsessens um ca. 30ct pro Essen unterbreitet. Die Grundschulleiter werden sich nun intern abstimmen und einen Vorschlag zur Umsetzung der Preisreduzierung entwickeln.