Tagesordnungspunkt

TOP Ö 2: Verwendung der Mittel der Bundesinitiative Netzwerke Frühe Hilfen und Familienhebammen im Jahr 2017

BezeichnungInhalt
Sitzung:22.06.2016   JHA/054/2016 
Beschluss:einstimmig zugestimmt
Abstimmung: Ja: 13, Nein: 0, Enthaltungen: 1
Vorlage:  118/16 

1. Die öffentlich-rechtliche Vereinbarung über die Weiterführung eines gemeinsamen Familienhebammendienstes beim Gesundheitsamt der StädteRegion Aachen mit den beteiligten Kommunen sowie dem Gesundheits- und dem Jugendamt der StädteRegion Aachen wird bis zum 31.12.2017 verlängert.

 

2. Es werden anteilige Mittel aus der Bundesinitiative „Netzwerke Frühe Hilfen und Familienhebammen“ in Höhe von 9.335,06 Euro für das Jahr 2017 dem Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Ortsverein Eschweiler zum Betrieb eines Familienpatendienstes zur Verfügung gestellt. Der Rat beauftragt zudem die Verwaltung, mit dem Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Ortsverein Eschweiler eine entsprechende Vereinbarung abzuschließen. 

 

 


Die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses stimmten dem nachfolgenden Beschlussentwurf bei einer Enthaltung (Frau Kogel) einstimmig zu: